Nur jedes dritte Kind kann betreut werden

Es fehlt an Kinderbetreuung.

olesiabilkei / Fotolia.com

Es fehlt an Kinderbetreuung.

Seit es einen Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz auch für Kinder unter drei Jahren gibt, wurden deutlich mehr Krippenplätze geschaffen. Aber immer noch nicht, wie das Statistische Bundesamt mitteilt.

Insgesamt hat das Betreuungsangebot für die Kleinsten hierzulande um 10,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zugenommen. Allerdings reicht das noch immer nicht aus. Noch im März stellte das Statistische Bundesamt nämlich fest, dass bundesweit nur knapp ein Drittel aller Kinder unter drei Jahren einen Betreuungsplatz hätten. Insbesondere fehlt es an Plätzen in den süddeutschen Bundesländern. Viele junge Eltern sind deshalb gezwungen, länger als ursprünglich geplant, aus dem Job auszusteigen – mit den entsprechenden finanziellen Nachteilen für die Familie und den Nachteilen für die berufliche Entwicklung.

Insgesamt sollen nach Plänen des Familienministeriums bis Ende 2016 811.000 Betreuungsplätze für Kinder unter drei Jahren zur Verfügung stehen. Mehr dazu auf ZEIT ONLINE.

Passend zum Thema