Deutsche haben kaum Vertrauen in künstliche Intelligenz

Viele Menschen haben kaum Vertrauen in künstlicher Intelligenz.

Unsplash / Rodion Kutsaev

Viele Menschen haben kaum Vertrauen in künstlicher Intelligenz.

Immer mehr entscheiden Algorithmen für uns –  doch ist das wirklich sinnvoll? Einer neuen Studie zufolge sind die meisten Deutschen skeptisch darüber, dass künstliche Intelligenz für sie Entscheidungen trifft.

Das geht aus einer repräsentativen Umfrage für die Bertelsmann Stiftung hervor, wonach  46 Prozent der Befragten unentschlossen darüber sind, ob der verstärkte Einsatz von Algorithmen mehr Chancen oder mehr Risiken für die Gesellschaft habe. Die Studienautorinnen und -autoren werteten dies als Zeichen für Orientierungslosigkeit.

36 Prozent der Befragten beispielsweise bezeichneten eine Auslagerung von Entscheidungsprozesse an Software als ein Risiko, nur 18 Prozent der Befragten stehen dem Ganzen optimistisch gegenüber und sahen darin eine Chance.

Der Mensch soll bitte mitentscheiden

Besonders skeptisch sind die Befragten, wenn Computer ganz für sie entscheiden sollen. 73 Prozent sprachen sich sogar für ein gesetzliches Verbot dieser Möglichkeit aus. Das gelte nicht nur für sensible Einsatzbereiche wie das Gesundheitswesen oder im Verkehr, sondern auch für triviale Themen wie die Rechtschreibprüfung von Texten.

Die Autorinnen und Autoren interpretieren diese Werte als Wissensdefizite darüber, was der digitale Wandel wirklich bedeute. Es fehle an “grundsätzlichem Wissen”. Die Autoren betonen, dass Software häufig sogar objektivere Entscheidungen treffen könnte als Menschen und Algorithmen somit zu mehr Chancengerechtigkeit führen könnten, aber natürlich auch zu mehr Diskriminierung. Daher müsse diskutiert werden, wo sich der Einsatz lohnt und dieser zum Gemeinwohl eingesetzt werden könne.

Die Umfrage erhob das Institut Allensbach. Es befragte im Januar im Auftrag der Stiftung 1.221 Bürger ab 16 Jahren. Das Ergebnis ist repräsentativ für die Gesamtbevölkerung, mit einer statistischen Unschärfe von etwa drei Prozentpunkten.

Passend zum Thema