„Denke nach und werde reich“ – für Frauen von heute

privat

Im Alter von 19 Jahren hat Sharon Lechter zum ersten Mal "Denke nach und werde reich" gelesen – was enormen Einfluss auf ihr Leben und ihre Karriere hatte.

Sharon Lechter hat den Weltbestseller Denke nach und werde reich mit Best-Practice-Beispielen von über 300 bekannten und erfolgreichen Frauen aus aller Welt neu interpretiert. Einzigartige Prinzipien für ein rundum erfolgreiches und erfülltes Leben!

Millionen Menschen haben ihr Leben mit Napoleon Hills Weltbestseller Denke nach und werde reich entscheidend verändert. Grundlage dieses Klassikers sind Gespräche, die Hill mit 500 Millionären über ihre jeweiligen Erfolgsprinzipien führte. Daraus leitete er eine für jeden anwendbare Philosophie des Erfolgs ab. Sein Masterplan, wie man in nur 13 Schritten sein Leben verändert, ist für alle Menschen gleichermaßen wertvoll. Und doch haben Männer und Frauen unterschiedliche Ausgangsbedingungen, Herangehensweisen und Prioritäten. Zudem hat sich die Arbeits- und Businesswelt stark verändert, Frauen haben heute deutlich mehr Einfluss und bessere Möglichkeiten, ihre spezifisch weiblichen Stärken einzusetzen.

Ein Grund mehr für Sharon Lechter, Napoleon Hills Prinzipien für Erfolg und Erfüllung erstmals mit der Lebenswirklichkeit von Frauen heute zu kombinieren und die Frauen zu feiern, die es trotz Hindernissen mit Mut und Führungsqualitäten geschafft haben, ihre Vorstellung von Erfolg umzusetzen. In ihrer Neuinterpretation des Klassikers aus weiblicher Sicht lässt sie über dreihundert Frauen aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Geschichte zu Wort kommen, die ihr Erfolgswissen und ihre Einsichten aus den verschiedensten Erfahrungshintergründen teilen, darunter Angela Merkel, J.K. Rowling, Oprah Winfrey, Ellen deGeneres, Madonna, Gisele Bündchen, Marianne Williamson, Melinda Gates, Sara Blakely, Marianna Huffington und viele andere mehr.

Kompendium der Weisheit vieler erfolgreicher Frauen

Frauen stellen hohe Ansprüche an sich, neigen eher als Männer zu Problemen mit ihrem Selbstbewusstsein und setzen sich selbst stärker unter Druck, die Fülle von mitunter konkurrierenden Herausforderungen im Leben zu bewältigen: Karriere, Kindererziehung, Pflege von Angehörigen, glückliche Partnerschaft, persönliche Wünsche und Bedürfnisse – wie kann es gelingen, all diese Aufgaben miteinander zu verbinden? Sharon Lechter widmet den spezifisch weiblichen Herausforderungen ein eigenes Kapitel und findet auch auf diese Frage Antwort in den Erfolgsgesetzen von Napoleon Hill, die sie mit Aussagen weiblicher Masterminds belegt. Für Frauen ist es besonders wichtig, das Leben als ein großes Ganzes mit unterschiedlichen Komponenten zu begreifen und sich aus der Falle der Work-Life-Balance-Schuldgefühle zu befreien. Die Welt ändert sich und Frauen nehmen mehr und mehr Einfluss. Es ist an der Zeit, dass Frauen das Potential ihrer ganz eigenen Stärken, Werte und Einstellungen erkennen und gemeinsam für mehr Erfolg nutzen.

„Ich glaube, viele, wenn nicht sogar alle Frauen haben Probleme mit ihrem Selbstwertgefühl. Auch wenn eine einzelne Frau nicht in der Lage sein mag, das Gesetz im Hinblick auf Lohn- und Chancengleichheit zu ändern, so kann doch jede Frau ihren inneren Dialog über ihre Erfolgsfähigkeit ändern. Denke nach und werde reich für Frauen zielt darauf ab, wie Frauen heutzutage die Fesseln überholten Gedankenguts und veralteter Paradigmen abstreifen können, um sich selbstbewusst ein erfolgreiches und bedeutsames Leben zu schaffen“, ist Lechter überzeugt.

Einfluss auf Leben und Karriere

Als international anerkannte Expertin für Geld und Unternehmertum und erfolgreiche Autorin, Rednerin und Philanthropin hat Sharon Lechter sowohl George W. Bush als auch Barack Obama in Themen rund um Finanz- und Wirtschaftsbildung beraten. Sie ist Co-Autorin des internationalen Bestsellers Rich Dad, Poor Dad und weiterer 14 Bestseller dieser Serie; außerdem ist sie Mitgründerin der “Rich Dad Company”. Im Alter von 19 Jahren hat sie zum ersten Mal Denke nach und werde reich gelesen – was enormen Einfluss auf ihr Leben und ihre Karriere hatte.

Passend zum Thema